Die Stadt Troisdorf, mit mehr als 77.000 Einwohnern die größte des Rhein-Sieg-Kreises, gibt es in ihren heutigen Grenzen erst seit dem 1. August 1969. Sie entstand aus dem Städtchen Troisdorf, der großen Gemeinde Sieglar, aus Altenrath, das zu Lohmar gehörte, und aus Friedrich-Wilhelms-Hütte, ehemals Teil des Amtes Menden. Bei uns ist also im Vergleich zu anderen Städten vieles jung. Dennoch ist die Geschichte der Besiedlung des heutigen Stadtgebiets sehr alt. Fast alle Dörfer gehen auf die sogenannte fränkische Landnahme zurück, und die ereignete sich vor plus/minus 1400 Jahren. Zeugnisse der Vorgeschichte im Stadtgebiet reichen sogar zurück bis in die Altsteinzeit. Wer sich also für Geschichte interessiert, findet hier ein großes Betätigungsfeld. Wir, der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf, wollen gerne dabei helfen. Wir haben natürlich auch ein offenes Ohr für diejenigen, die uns auf Sachverhalte aufmerksam machen, die uns bisher entgangen sind.

Der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf e.V. (HGT) wurde am 5. September 1986 gegründet. Als Geschichtsverein versteht er sich selbst als „Gedächtnis“ der Stadt Troisdorf. Er arbeitet auf das Engste mit dem Stadtarchiv zusammen, um Urkunden und Geschichtsquellen jeglicher Art zu sammeln, zu erforschen und durch Veranstaltungen wie Vorträge, Exkursionen und Ausstellungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Als Heimatverein sammelt er aber auch alles, was das gesellschaftliche Leben dieser Stadt ausmacht.
Unser wichtigstes Ziel ist es, Kenntnisse und Erkenntnisse über unsere Stadt zu vermitteln und dadurch dazu beizutragen, dass die Menschen sich mit ihrem Gemeinwesen identifizieren, in ihm wohlfühlen und sich im günstigsten Falle darin ehrenamtlich und gemeinnützig engagieren. Selbstverständlich bemühen wir uns dabei auch, die jüngere Bevölkerung in besonderer Weise anzusprechen. Wir ermutigen Lehrerinnen und Lehrer zu Unterricht und Exkursionen zum Thema Troisdorf und möchten ihnen hilfreich zur Seite stehen. Älteren Schülerinnen und Schülern und Studierenden stellen wir gern unser Wissen zur Verfügung. Wer über Troisdorfer Themen Universitätsarbeiten verfasst, kann unter bestimmten Umständen auch finanziell von uns unterstützt werden.

Die „Troisdorfer Jahreshefte“, die kontinuierlich seit 1971 nicht nur über Vergangenes informieren, sondern auch über Aktuelles und Zukunftspläne sind Ausdruck dieser Grundhaltung. Deren Vielseitigkeit möchten wir fortführen und nach Möglichkeit verstärken, seit wir 2005 als Herausgeber fungieren.

Neben den Jahresheften bringen wir eine eigene Schriftenreihe heraus, in der Forschungsergebnisse unserer Mitglieder veröffentlicht werden. Aktuell liegen bereits 17 Bände vor.

Unsere Kooperation mit der Volkshochschule Troisdorf/Niederkassel zielt vor allem – aber nicht nur – auf ältere Bürgerinnen und Bürger ab. Jedes Semester bieten sachkundige Mitglieder des HGT Exkursionen im Stadtgebiet und im gesamten Rheinland an.

Besonders freuen wir uns natürlich, wenn Sie Mitglied des HGT werden.

Möchten Sie gerne etwas über Troisdorf erfahren?
Dann sind Sie bei uns richtig.